Bundes-Zuschuss für Teilhabeberatung in Cottbus und Forst

Das BMAS verstetigt wichtige Beratungsangebote für Menschen mit Behinderungen

Pressemitteilung vom 6. September 2022

Maja Wallstein, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

Berlin/Cottbus. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) wird im Rahmen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®) für Menschen mit Behinderungen zwei Beratungsangebote in Cottbus und Spree-Neiße bezuschussen. Darüber informiert die Lausitzer Bundestagsabgeordnete Maja Wallstein (SPD):

„Ich freue mich, dass dadurch das Angebot der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung der BQS GmbH Döbern in Forst (Lausitz) auch über das Jahr 2022 hinaus gesichert und verstetigt werden kann. Die Finanzierung wird von der bisherigen zuwendungsrechtlichen Förderung nun auf einen per Rechtsverordnung gewährten Zuschuss umgestellt, was ich sehr begrüße.“, so die Cottbuser Bundestagsabgeordnete Wallstein.

Bitte lesen Sie weiter …

Platzeck und Wallstein „Wir machen den Osten stark“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ZuhörTour Tag 16 (Forst – Domsdorf – Groß Schacksdorf – Simmersdorf)

Heute stand mein letzter Forst-Tag auf dem Plan und dieser begann sportlich am Stadion am Wasserturm. Ich hatte die Ehre Thoralf Haß, den Vereinsvorsitzenden des LTSV und die Forster Bürgermeisterin Simone Taubenek zu treffen. Ich informierte mich über die Zusammenarbeit von Vereinen mit der Stadt und speziell über den Umbau des Stadions, das vor drei Tagen 100 Jahre alt geworden ist. Was so normal klingt, ist ein riesiger Kraftakt von vielen Beteiligten und braucht intensive Begleitung.

Bitte lesen Sie weiter …

Woche 2 meiner Zuhörtour startet im schönen Forst

“Ist die Wärme am geringsten, dann ist Pfingsten”. Diese alte Bauernweisheit traf nicht auf den heutigen Pfingstmontag in Forst zu. Sonne pur und überall gut gelaunte Menschen. Heute begann ich meine Tour an der Kirche und auf dem Weg hatte ich einige Gespräche am Fenster oder Vorgarten und da ging es auch mal um leckere Rezepte mit selbst angebautem Giersch. An der langen Brücke traf ich Ludwig, einen jungen Mann mit einem beeindruckenden Lebenslauf. Ludwig ist gebürtiger Forster und engagiert sich in verschiedenen Projekten für Kinder und Jugendliche.

Bitte lesen Sie weiter …

Die 2. Woche der Zuhörtour endete zwar wettertechnisch wechselhaft, dafür inhaltlich sonnig

Heute habe ich mir erstmals erlaubt länger zu schlafen. Meine Tagesetappe begann deshalb erst 11 Uhr, dafür aber mit Wumms. Der Briesniger Ortsvorsteher, Steffen Jahrow, der meinem Eindruck nach mit Feuereifer für seinen Ort kämpft, nahm sich die Zeit und begleitete mich durch Briesnig. Er erzählte mir, was ihn und seine Nachbarinnen und Nachbarn bewegt und gab mir gleich eine ganze Hausaufgabenliste mit auf den Weg.

Bitte lesen Sie weiter …